»  » Spazieren & Wandern

Spazieren & Wandern

Spazieren & Wandern in Mombach

Informationspfad im Naturschutzgebiet Mainzer Sand


Der Informationspfad wurde im Rahmen des EU-LIFE Naturschutzprojekts "Wiederherstellung und Erhalt von Trockenrasen in Rheinland-Pfalz" unter der Leitung der Stiftung "Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz" geschaffen. Eichenstöcke mit Stern und blauer oder grüner Farbe leiten die Besucher durch eines der bedeutendsten Naturreservate Europas, ohne dabei die Landschaft groß zu beschneiden. Der "blaue Weg" führt durch das Naturschutzgebiet I und ist über den Mombacher Waldfriedhof zu erreichen. Der "grüne Weg" erschließt das Naturschutzgebiet II und kann über den Westring oder die Unterführung "Am großen Sand" erreicht werden.
Informationspfad "Mainzer Sand"
Entlang des Informationspfads weisen acht Informationstafeln auf Besonderheiten der Landschaft hin, wie zum Beispiel auf Flora und Fauna, das Klima oder die Entstehungsgeschichte. Eine Wanderung auf dem Informationspfad bedeutet eine Entdeckungsreise durch eine Steppenlandschaft, die nach der letzten Eiszeit entstanden ist, erkennbar an mediterranen und kontinentalen Pflanzenarten, wie das Adonisröschen oder die Sandstrohblumen, die schon vor 8.000 bis 12.000 Jahren in Mitteleuropa existierten. Statt der in Deutschland häufig vorkommenden Buchen gedeihen Kiefern und Eichen auf dem Areal des Mainzer Sandes. Zudem zeichnet sich das Gebiet als Lebensraum von seltenen Tierarten, wie dem Sandlaufkäfer oder der blauflügeligen Ödlandschrecke, aus.

Der Kleine Mainzer Höhenweg


Der Kleine Mainzer Höhenweg eröffnet ungewohnte Perspektiven und Panoramablicke auf Mainz sowie die umliegenden Land- und Ortschaften. Der Weg führt in sieben Etappen mit einer Gesamtlänge von 32,5 km südlich um die Stadt Mainz herum. Von Mombach über Finthen, Drais, Lerchenberg, Klein-Winternheim, Ebersheim und Hechtsheim bis nach Laubenheim führt die Wander-Route. Zwischen dem tiefsten Punkt des Mainzer Beckens und dem rheinhessischen Plateau liegen gute 162 Meter Höhenunterschied. Bei klarer Sicht haben Wanderer daher ab der Laubenheimer Höhe immer irgendein Mittelgebirge im Blick. Das Panorama erstreckt sich vom Rheingau, über den Hochtaunus und die Skyline von Frankfurt bis in den Odenwald. Der höchste Punkt der Route liegt bei Ebersheim auf 230 Meter.
Kleiner Mainzer Höhenweg
An vielen Stellen berührt der Weg das Verkehrsnetz der Mainzer Verkehrsbetriebe und ermöglicht so bequem und unkompliziert Zugang und Rückkehr mit öffentlichen Verkehrsmitteln. So verbindet z.B. die Linie 61 Anfangs- und Endpunkt der Route: Mz-Mombach, Haltestelle "Waldfriedhof" - Mz-Laubenheim, Haltestelle "Im Brühl/Bf.".

In der Regel veranstaltet die DAV-Sektion Mainz einmal jährlich eine geführte Wanderung für alle Bürger aus Mainz und Umgebung auf dem "Kleinen Mainzer Höhenweg". Aktuelle Informationen dazu sowie eine detaillierte Etappeneinteilung erhalten Sie auf www.dav-mainz.de.
Kleiner Mainzer Höhenweg - Markierung
Markiert ist der Wanderweg mit einem stilisierten Edelweiß, das in Form von Metallplatten an Bäumen oder mit Hilfe von Aufklebern an Verkehrsschildern (siehe Bild) angebracht wurde.
Sitemap Impressum Disclaimer Datenschutz
Mainz-Mombach Ortsverwaltung, Hauptstraße 136, 55120 Mainz